Montag, 11. Dezember 2017

Schnee, juchu!


Beim Blick aus dem Fenster jubelten 
gestern meine Mädels.
So viel Schnee, juchu!
Schneehose und Stiefel an
und nichts wie raus!


Ich hab mir gleich die Kamera geschnappt
und bin auch raus in den Garten.
Der erste ordentliche Schnee 
muss festgehalten werden ;-)


So schaut unser Garten nun aus.
Zumindest sah es so am Sonntag aus.






Ganz liebe Grüße
Melanie

Sonntag, 10. Dezember 2017

Schloss Neuburg an der Kammel


Gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt 
Das war soooo schön!


Dieser Weihnachtsmarkt ist - vielleicht auch dank 
des Eintrittspreises - nicht überlaufen 
und strahlt so eine angenehme, 
besinnliche Weihnachtsatmosphäre aus.

Alles ist liebevoll und wunderschön dekoriert.

Doch nun der Reihe nach:

Wir waren schon am Spätnachmittag dort.
Schon vor dem Schlosstor verweilten wir
- vor allem dank unserer Mädels,
weil dort das zutrauliche Damwild gefüttert werden konnte.


Auf der gegenüberliegenden Seite 
der zum Schloss führenden Baumallee
stand in einem kleinen Stall diese moderne Krippe.



Geht man dann durch den Torbogen,
erwartet einen dort der liebevoll geschmückte Innenhof,
der sogenannte Wirtschaftshof.
An kleinen weißen Häuschen mit Sprossenfenstern
werden Glühwein, Punsch und Co. ausgegeben.


Von dort aus gelangt man auf der linken Seite
in die Schloss-Schenke mit Stubenmusik
und zur rechten Seite in den ehemaligen Pferdestall,
in dem auch einzelne Stände zu finden sind.

Der ehemalige Pferdestall


Geht man weiter durch die schmiedeeisernen Tore,
kommt man in den Schlosshof mit Brunnen.



Auch auf drei Etagen im Inneren des Schlosses
gibt es einiges zu sehen.


Wenn es dann dunkel wird,
sieht es besonders schön aus
mit all den vielen Lichtern.





Ganz liebe Grüße
Melanie




Donnerstag, 7. Dezember 2017

Weihnachtsgrüße


Die kleine Dame hat dieses Jahr
das Basteln der Weihnachtskarten übernommen.
Auf schwarzen Karten hat sie
mit Wachsmalkreide lustige Schneemänner
gemalt und anschließend signiert.
Sie hat sich die "Arbeit" 
auf mehrere Tage verteilt.


Die Idee für unsere diesjährigen Karten
Ich fand ihre Weihnachtskarten aus dem letzten Jahr
so bezaubernd, dass wir das nachmachen wollten.

So habe auch ich die fertig gemalten Karten
mit einer zweiten Schicht (Bucheinbandfolie) 
per Nähmaschine benäht und mit ausgestanzten
Schneeflocken befüllt.


Da die Folie etwas elastisch ist, 
verzieht sie sich beim Nähen etwas.
Es hat sich bei mir als äußerst hilfreich herausgestellt,
wenn man die Folie vor dem Nähen mit Maskingtape
auf allen vier Seiten ganz schmal fixiert und dann näht.
Das Tape lässt sich nach dem Nähen 
ohne Spuren wieder abziehen.


Geschrieben sind sie tatsächlich auch schon :-)
Nur verschickt noch nicht.


Ganz liebe Grüße
Melanie

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Der Nikolaus vor uns'rer Tür


"Nik'laus ist ein guter Mann,
dem man nicht genug danken kann!"

Nikolaus hat natürlich auch meine Mädels besucht.
Er hat seine Stiefelchen und sein
Säckchen vor unserer Türe abgestellt.

Die Stiefel (aus Plastik) sind noch aus meiner Kindheit ;-)



Vor unserer Haustür ist in diesem Jahr
die Dekoration sehr natürlich und schlicht :-)



Die Pyramide aus Ton hat vor vielen Jahren
mal ein Schüler für mich getöpfert.

Ganz liebe Grüße
und allen noch einen wundervollen Nikolaustag
Melanie

Dienstag, 5. Dezember 2017

Barbarazweig


Ich hinke gerade etwas nach ;-)
deswegen kommt heute gleich noch ein zweiter Beitrag.

Gestern haben wir am Barbaratag natürlich
noch einen Barbarazweig von unserer Forsythie
in unsere vier Wände geholt und beobachten nun
gespannt, ob der kleine Zweig wieder 
rechtzeitig zum Weihnachtsfest
seine kleinen Knospen öffnet.


Ganz liebe Grüße
Melanie


Burg Hohenzollern


Am vergangenen Sonntag besuchte ich
mit Freundinnen den Weihnachtsmarkt 
auf Burg Hohenzollern (klick drauf).



Vom Weihnachtsmarkt selbst habe 
ich fast gar keine Bilder gemacht.
Es standen ja auch immer so viele Leute davor ;-)
Mich hat die Burg aber so fasziniert, 
dass ich hauptsächlich Türmchen, 
Mauern, Fenster und Türen abgelichtet habe.


Aber nun mal von vorn:
Die Burg steht auf dem Gipfel eines Berges,
der der Schwäbischen Alb vorgelagert ist.
Man kann den Weg zur Burg 
mit dem Bus, aber auch zu fuß zurücklegen.


Durch Gänge, über Zugbrücken und
durch mehrere Tore erreicht man den Innenhof der Burg.


"Rapunzel, lass dein Haar herab!"

Ich kam mir ein wenig vor wie im Märchen.


Einige Stände befanden sich auch im Grafensaal
unter sehr beeindruckendem Gewölbe.



Das Rahmenprogramm findet Ihr hier.





Leider konnten wir nicht bis zum Abend bleiben.
Die Beleuchtung wäre bestimmt 
auch sehenswert gewesen.


Ganz liebe Grüße
von Prinzessin ;-)
Melanie

Samstag, 2. Dezember 2017

Adventsfenster


Alle Jahre wieder ... schmücken wir
unser Esszimmerfenster weihnachtlich.
Dieses Mal haben wir es auch 
auf das Küchenfenster ausgeweitet.
Beide Fenster richten sich auf die Straße
und ergeben dieses Jahr eine Einheit.

Weiße Bäume und Sterne hatten wir
schon vor vier Jahren mal an den Fenstern
(siehe auch hier).
Die Bäume stammen dieses Mal
fast ausschließlich von der kleinen Dame.


Ergänzt haben wir die weihnachtlichen Fenster
mit dem Kreidemarker durch den Liedanfang
"Stille Nacht, heilige Nacht".

    Küchenfenster                                   Esszimmerfenster


Von innen kann man die Schrift
zwar nur spiegelverkehrt lesen,
ist aber halb so schlimm ;-)

In der Abenddämmerung schaut es so aus:



Im Küchenfenster hängt ein 
etwas üppiger geschmückter Stab:



Ganz liebe Grüße
Melanie